Was kann ich im Grundbuch suchen?

  1. Suche der Einlagezahl
    Ist die Grundstücksnummer bekannt, kann man mit dem Grundstücksverzeichnis die Einlagezahl ausfindig machen. (Für einen Grundbuchsauszug nicht nötig, da die Grundstücksnummer für einen Auszug reicht)
  2. Suche der Grundstücksnummer
    Diese kann ebenfalls über die Adresssuche / das Anschriftenverzeichnis gefunden werden.
  3. Suche der Tagebuchzahl
    Die Tagebuchzahlen (TZ) scheinen in den jeweiligen Grundbuchauszügen auf.
  4. Suche der Gemeinde (kostenlos)
    Hiermit kann man die Gemeindekennziffer suchen, welche bei der Suche im Anschriftenverzeichnis benötigt wird. In das Feld „Bezeichnung“ ist der Name der Gemeinde einzugeben. Wird nur der Anfang des Namens eingegeben, kann man dahinter ein * setzen. Als Ergebnis erhält man eine Liste mit den gefundenen Gemeinden, in der neben dem Namen die gesuchte Gemeindekennzahl (Spalte „Gem.Nr.) und das Bundesland, in der die Gemeinde liegt, angeführt werden.
  5. Suche der Katastralgemeindenummer
    Unter dem Punkt „Regionalinfo“ kann man in der Zeile Katastralgemeindenummer im rechten Feld die Gemeinde eingeben und erhält im linken Feld die richtige Katastralgemeindenummer.
  6. Die Adresssuche / Anschriftenverzeichnis
    Zur Suche im Anschriftenverzeichnis klickt man im Menü den Punkt "Anschriftenverzeichnis" an. Ist die Adresse eines Grundstücks bekannt, kann im Anschriftenverzeichnis nach der Katastralgemeinde und der Einlagezahl bzw. der Grundstücksnummer gesucht werden. Es empfiehlt sich, die Adresssuche mit Bedacht auszuführen, da umso mehr Treffer gefunden werden, desto teurer ist die Abfrage.
  7. Suche mit Region
    Hier muss ein Ortsname eingegeben werden. Da oftmals Ortsnamen unterschiedlich geschrieben werden, empfehlen wir die Suche mit der politischen Gemeinde: Unter Nummer ist die Gemeindekennziffer (GKZ) einzugeben – wenn diese unbekannt ist, kann man mittels „Gemeindesuche“ kostenlos die richtige Gemeindenummer ausfindig machen und diese automatisch mittels Klick auf „Anschriftenverzeichnis“ übernehmen.
  8. Straße
    Einzugeben ist der Straßenname. Es empfiehlt sich, diese kostenlose Suche zu benutzen, wenn man sich bezüglich der Schreibweise unsicher ist. Zusätzlich empfiehlt es sich immer ein Limit in Euro anzugeben.
  9. Orientierungs-Nr
    - Nummer: Orientierungs- oder Hausnummer (ONR). Zur Suche verwendet das Programm nur die erste eingegebene Nummer (auch wenn z. B. "5-7" eingegeben wird) und ignoriert alle weiteren eingegebenen Zeichen (wie z. B. "4a" oder "a4"). Im Suchergebnis erscheinen alle ONR, in denen diese erste Nummer vorkommt (wie z. B. "4", "4a", "4-8", "2-4").
    - Nummernbereich von Nr. … bis … : Hier kann ein Bereich an ONR eingegeben werden. Auszufüllen ist jedenfalls das erste Feld.
    - Alle Nummern der Straße
    - Nur Straßenliste: Diese Auswahl ist nur dann sinnvoll, wenn der Straßenname unvollständig eingegeben worden ist.
  10. Limit (Euro): In dieses Feld kann der Betrag eingegeben werden, den die Abfrage maximal an Gebühren kosten darf.

Wurde nach einer oder mehreren Adresse gesucht, findet sich in der Spalte "Auszug" ein Link, nach dessen Anklicken die Maske "Auszug" erscheint, in die bereits die Daten zur ausgewählten Adresse übertragen worden sind. Hier hat man die Möglichkeit sofort einen Grundbuchauszug zu tätigen. Um nochmals zurück zu diesem Ergebnis zu kommen, wird wieder empfohlen die Abfrage über „Mein Bereich“ aufzurufen. Wurde nur ein Teil des Straßennamens gesucht, erhält man eine Adressliste als Antwort.